Dienstag, 22. April 2008

Alltag kehrt ein...

Nachdem mich gestern mein Lieblingsstraßenhund vom Haus zur Uni begleitet hat wurde mir klar, dass ich angekommen bin und alles, was neu aufregend und anders war zur Normalität wird. Gut ist, dass ich mich immer noch wohl fühle und die kleine stellenweise sehr hässliche Stadt lieb gewonnen habe.

Der Müll, der an den Straßenrändern liegt und von 5 verschiedenen Hunden auf den Kopf gestellt wird, fällt mir kaum noch auf und auch die Pferdekutschen inmitten des Straßenverkehrs sind nichts besonderes mehr.

Zwischendurch bemerke ich immer wieder ein paar kleine Kulturunterschiede...die Chilenen benutzen recht selten Wörter wie "Bitte" und "Danke" und man merkt auch wirklich, dass sie das Wort "Nein" nicht kennen. Alles dauert etwas länger und Verabredungen sind nicht so ernst zu nehmen. Seit 2 Wochen warten wir drauf, dass wir mit dem Mitbewohner von Melle reiten gehen - mal sehen obs noch was wird. Wenn wir fragen wird zumindest euphorisch geplant...

Gerade in diesem Moment habe ich auch das Gefühl, dass die Chilenen viel lauter sind als wir Deutschen. Zumindest hier an der Uni. Die Bibliothek ist sowieso kein Ort der Ruhe und auch zwischen den Stunden geht es hier zu wie auf einem Schulhof.

Am Wochenende hatte ich wieder Besuch. Diesmal von Lenny aus Mendoza der für 2 Nächte sein Lager bei uns aufgeschlagen hat.
Wir sind am sehr sehr heißen Sonntag auf den "Hausberg" von Talca gestiegen. Von dort kann man sogar die Vulkane des Nationalparks sehen, leider lag eine kleine Dunstglocke über der Stadt, so dass wir es nur erahnen konnten. Es war extrem heiß und die Sonne hat gebrannt, beim Wandern bzw bergauf kraxeln ist das echt anstrengend.
Wieder in der Stadt angekommen gabs noch ne Runde Beachvolleyball an der Uni. Das Feld ist immer aufgebaut nur leider sind wir vorher nie auf die Idee gekommen mal ne Runde zu spielen und jetzt wirds bald kalt...(heute ists übrigens schon kalt und bewölkt)

Gestern war der Kurs zum Andenismusclub. Ich bin mir noch nicht sicher auf was ich mich einlasse und habe die Anmeldung noch nicht ausgefüllt. Nächste Woche gehts auf jeden Fall laufen zur Konditionierung und i 3 Wochen geht es Klettern und da ich da gerne mit würde werde ich wohl auch den Rest über mich ergehen lassen.

Am Donnerstag steigt bei uns ne große Geburtstagfeier von Claire. Ich hoffe, dass nicht allzu viel zu schaden geht, nachdem die letzte "Hausparty" bei Melle viel Dreck und ein großes Loch in der Badezimmerwand hinterlassen hat...das kommt davon, wenn nur Häuser aus pappmascheeartigem "Beton" gibt :-)

Vale, eine Menge spanischer Texte warten auf mich...

Auf bald

Kommentare:

Stefan hat gesagt…

Man man man, du schreibst ja viel (-; Viel Spass wünsch ich weiterhin dort unten...und sei dir immer bewußt was es für'ne dolle Geologie dort gibt (-;

Grüße aus Bremen vom Ex-Freiberger/Dresdner,
der Stefan

Julian hat gesagt…

Hey Jule,
macht mir echt spass deine berichte zu lesen. bekomme dann immer ein wenig fernweh... :-)
wünsche dir weiterhin noch viele schöne erlebnise!
hier wirds so langsam wärmer, der frühling ist endlich auch in hannover angekommen ;-) wie wird denn das herbst bzw. winterwetter bei dir ausssehen?so richtig kalt wirds doch nicht,oder?
lg Julian